Gemeinnütziger Verein zur Heimatpflege

Auf den folgenden Seiten erfahren Sie wie Sie mit uns in Kontakt treten können. Sie erfahren wann und welche Veranstaltungen in unserer Gemeinde stattfinden. Sie können der Chronik entnehmen wie sich die Gemeinde Stücken im Laufe der Jahrhunderte entwickelt hat. Die Chronik ist ein natürlich fließender und wachsender Prozess, in dem nicht alle Ereignisse berücksichtigt werden und viele Geschehnisse mündlich weiter getragen worden sind. Da wir uns hier in der Aufbauphase befinden, wird die Chronik sukzessive erweitert und vervollständigt.

Schon wieder ist der Januar des neuen Jahres wie im Fluge verstrichen. Es ist Fastnachtszeit. Aber zuerst möchten wir uns bedanken. Wir verneigen uns vor dem Wettergott, wenn es denn einen gibt. Er, der Wettergott, bescherte uns ein Traumwetter für unseren Fastnachtsumzug. Blau weißer Himmel bei 12°C. Der angekündigte Sturm erwies sich als Sturm im Wasserglas. Mal davon abgesehen hätte der Umzug sowieso statt gefunden. Nicht so wie bei den Stimmungskanonen aus dem Rheinland. Die sich gleich bei jedem Lüftchen wegducken. Da durften ja nicht mal die Pferde mitmachen. Pferde und Wind, hmm? Kriegen die Schnupfen? Ach nein, Pegasus kann ja auch mit dem Wind fliegen! Na gut lassen wir das.

Bei uns lief alles wie gehabt. Um 09.00 Uhr, Ortszeit Stücken, sammeln vor der Gaststätte Landhaus und Abmarsch in die Dorfstraße. Nachdem im letzten Jahr so eine leise Kritik am Integrationswillen der Bewohner in der Straße am Weinberg die Runde machte, muss in diesem Jahr festgestellt werden.: Integration geglückt. Ganz viele Bewohner erwarteten schon den Zug und machten mit. Danke!

Mit etwas Stolz können wir feststellen, unser Zug wird jedes Jahr größer, bunter, schöner. Auch in diesem Jahr ließen die Kreativen ihren Ideen freien Lauf. Heraus kam eine Vielfalt von Themen und Bildern für unseren Umzug. An dieser Stelle sei gleich vermerkt, im nächsten Jahr (2017) steht der Fastnachtsumzug natürlich unter dem Motto 700 Jahre Stücken. Wir würden uns sehr darüber freuen, wenn wir dann auch Abordnungen und Interessierte aus den umliegenden Gemeinden zu unserem Fastnachtsumzug begrüßen dürfen. Sei es als kostümierte Fastnachtsgesellschaft oder als Begleiter des Zuges. Jeder der am Umzug teil nimmt ist eine Bereicherung für eben diesen. Und der Heimatverein in Stücken hat es sich zur Aufgabe gemacht, die vermeidlich besten Kostüme zu prämieren. Dies ist keine dankbare Aufgabe, zumal die Jury den Aufwand, der hinter der Anfertigung eines jeden Kostümes steckt, nur erahnen kann. Trotzdem kam die Jury zu einem Ergebnis, welches dann im Rahmen der abendlichen Tanzveranstaltung bekannt gegeben wurde. Den Fünften Platz belegten Sandra Krob, Nadine Huschke und Familie mit ihrem Märchenbild aus 1000 und einer Nacht. Vierte wurden die Familien Kuba und Maschke nebst Freunden die unter dem Motto „Love and Peace“ unterwegs waren. Stefan Kagel und Peter Heese belegten mit ihrer Interpretation einer modernen Feuerwehr samt Kindern den dritten Platz. Katja Padberg und Petra Werlitz hatten ein Ei auf dem Kopf. Diese Kreation sah nach sehr viel zeitaufwendiger Arbeit aus. Mit Ihren Kinderüberraschungseiern belegten Sie den zweiten Platz. Und die Siegerinnen der Jury waren Andrea Liebich und Mareen Dürschmidt mit Ihrem Babyboomerwagen. Alle erhielten eine Urkunde und eine kleine Prämie als Ansporn für den nächsten Fastnachtsumzug.

Für eine gute musikalische Unterhaltung sorgte „Conny und Band“. Und natürlich wurde der Bär geschlachtet und ja, die Annemariepolka machte die Runde und alle machten mit.

Auf zum Fastnachtsumzug 2017 unter dem Motto, 700 Jahre Stücken. Wir rechnen mit euch!